Jump to content

Menschen die sich mit dem Jenseits befassen


Sternenvater
 Share

Recommended Posts

... werden teilweise immer noch schief angesehen ! In unserer neuen, aufgeklärten Gesellschaft gibt es seit eh und je Tabuthemen, mit denen sich viele nicht befassen wollen. Als Grund dafür gibt es zahlreiche Erklärungen wie Angst, Unwissenheit, Pietät um nur einige zu nennen. Ja, darf es denn überhaupt angenehm sein sich mit dem Tod zu beschäftigen? In unserer Gesellschaft mit unseren vorrangigen Glaubensrichtungen sicherlich nicht. In anderen Kulturen, in denen der Tod nicht das Ende sondern ein neuer Anfang, ein schreiten durch ein Tor in eine neue Welt, ja in himmlischen Sphären, etwas positives bedeutet, mag es anders sein.

Durch einen selbst erlebten Erkenntnisprozess wieder Nahtoderfahrung , oder anderen Erkenntnisprozessen wie die Transkommunikation, die durch eigenes Erleben ihre Evidenz im jeweiligen Menschen geschaffen hat, und dadurch nicht nur die Betrachtung sondern auch das Leben veränderte, möchten diese Menschen auch weiterhin Teil der Gesellschaft bleiben.
So mancher hat es schon früh aufgegeben anderen von seinen Erfahrungen zu berichten, geschweige denn es als Wissensvermittlung anzusehen. Dennoch versucht man in einem frühen Stadium, teilweise natürlich unbewusst, diese Menschen auszugrenzen, in dem man ihnen sagt, sie sollen besser nicht über ihre Erfahrungen sprechen. Dieses Verbot kommt einer Geißelung gleich, da die meisten nicht um dieses Evidenzerlebnis gebeten haben, und es einfach in ihr Leben trat.

Zu wissen und zu erkennen dass mit dem Tod zwar das irdische Leben endet, es aber ein weiterleben in anderer, und noch nicht bekannter Form gibt, und auch in der Lage ist über diese physikalische Grenze hinaus mit uns zu kommunizieren, führt natürlich zu einem Paradigmenwechsel. Er ist von vielen nicht nur nicht gewollt, sondern bedroht ihre auf überholten Erkenntnissen beruhende Existenz und wird daher energisch bekämpft. Die Unkenntnis darüber wird ausgenutzt mit Attributen, die ich hier nicht nennen möchte, da sie in ihrer Quintessenz nicht nutzbringend und der Liebe zuträglich sind, und verzögert, weil verhindert werden kann es nicht, den Bewusstseinsprozess in eine neue Stufe.

Ich toleriere und respektiere den Willen der Menschen, die sich mit anderen Bewusstseinsprozessen wie dem Jenseits nicht auseinandersetzen wollen, möchte aber auch für mich erreichen mit meinem Wissen nicht ausgegrenzt zu werden.

 

Hartmut Alt

Link to comment
Share on other sites

  • Administrators

Auch hier teile ich vollkommen deine Meinung. Ich halte mich mit Äusserungen zu dem Thema bedeckt weil die Diskussionen vollkommen fruchtlos sind. Da schlägt einem sofort die "Beweis mir das mal" Mentalität entgegen, die für mich ein Merkmal geistiger Faulheit ist, denn jeder bemühe sich um seine Weltanschauungen selber. Ich habe nicht die Aufgabe anderen ein Weltbild zu "verkaufen" was sie nicht wollen. Ein weiter Punkt ist Angst vor der Konsequenz eines veränderten Weltbildes, namentlich der Verantwortung - also Feigheit.

Respekt habe ich allerdings vor Menschen, die aus Überzeugung ihr materialistisches Weltbild vertreten und auch die Konsequenzen tragen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.